Würfel PH Freiburg


Die Pädagogische Hochschule Freiburg ist eine bildungswissenschaftliche Hochschule mit Universitätsrang. An ihr werden ca. 5.000 Studierende in Studiengängen für die Lehrämter Primarstufe, Sekundarstufe I, Beruflichen Schulen sowie Gymnasium – letzteres im Rahmen des Freiburg Advanced Center of Education (FACE) gemeinsam mit der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg und der Hochschule für Musik Freiburg – und in weiteren bildungswissenschaftlichen Bachelor- und Masterstudiengängen ausgebildet.


Am Institut für Bildende Künste ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt  eine
 
 

Tenure-Track-Professur (W1 mit Tenure-Track nach W3)
für Kunst und ihre Didaktik (m/w/d)

Kennziffer 480




zu besetzen.

 
Diese Tenure-Track-Professur wird durch das Bund-Länder-Programm zur Förderung des wissenschaftlichen Nachwuchses (Tenure-Track-Programm) gefördert.

 
 

Aufgaben:

 
Die zukünftige Stelleninhaberin / der zukünftige Stelleninhaber vertritt die Kunst und deren Fachdidaktik in den Arbeitsbereichen künstlerische Praxis, Kunstwissenschaft und Kunstpädagogik in Forschung und Lehre.
 
Die Dienstaufgaben umfassen ein Lehrdeputat von 4 SWS, nach positivem Abschluss der als Feedbackverfahren ausgestalteten Zwischenevaluation 6 SWS, die schulpraktische Betreuung der Studierenden, empirische Forschung, Einwerbung von Drittmitteln, Prüfungstätigkeiten und die Mitwirkung in der akademischen Selbstverwaltung.


 

Voraussetzungen:

 
Vorausgesetzt werden: ein abgeschlossenes einschlägiges Hochschulstudium; die besondere Befähigung zu wissenschaftlicher Arbeit, die in der Regel durch die herausragende Qualität einer einschlägigen Promotion nachgewiesen wird; ein erkennbares künstlerisches Profil; pädagogische Eignung, die in der Regel durch Erfahrung in der Lehre oder Ausbildung nachzuweisen ist; sowie eine in der Regel dreijährige Schulpraxis.
Erwartet werden ferner die Bereitschaft zur interdisziplinären Zusammenarbeit und die Berücksichtigung genderbezogener Fragestellungen in Forschung und Lehre. Erfahrungen bei der Einwerbung von Drittmitteln sind erwünscht.
 
Sofern vor oder nach der Promotion eine Beschäftigung als Akademische Mitarbeiterin oder Akademischer Mitarbeiter erfolgt ist, sollen Promotions- und Beschäftigungsphase zusammen nicht mehr als 6 Jahre betragen haben.
 
Die Tenure-Track-Professur ist auf sechs Jahre befristet. Im Falle der Bewährung wird die/der Tenure-Track-Professor/in auf eine Professur (W3) berufen. Die Anforderungen für die Feststellung der dafür erforderlichen Eignung, Befähigung und fachlichen Leistung sowie der Ablauf des Verfahrens ergeben sich aus der Satzung und dem Qualitätssicherungskonzept der Pädagogischen Hochschule für Juniorprofessuren und Tenure-Track-Professuren.
(https://www.ph-freiburg.de/fileadmin/dateien/zentral/rektorat/infos/qualitaetssicherungskonzept_nal.pdf).
 
 
Die Pädagogische Hochschule Freiburg versteht sich als familienfreundliche Hochschule. Es gehört zu den strategischen Zielen der Hochschule, den Anteil von Frauen in Forschung und Lehre weiter zu steigern. Bewerbungen geeigneter Frauen sind deshalb besonders erwünscht. Bei gleicher Qualifikation werden Frauen gegenüber männlichen Bewerbern bevorzugt eingestellt.
 
Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber werden bei gleicher Eignung besonders berücksichtigt. Ein Nachweis ist beizufügen.
 
Wir freuen uns auf Ihre Online-Bewerbung bis spätestens 30.09.2020 über unser Bewerbungsportal unter
https://stellenangebote.ph-freiburg.de.
 
Auskünfte über die Stelle erteilt Prof. Dr. Thomas Heyl. (0761 / 682-451).




The University of Education Freiburg is a college for educational sciences with university status. Approximately, 5,000 students are trained in educational sciences for Bachelor and Master degrees as well as for teaching professions at primary and secondary level, vocational and grammar schools - the latter within the framework of the Freiburg Advanced Center of Education (FACE) together with the Albert-Ludwigs-University of Freiburg and the Freiburg University of Music.
 

At the Institute for Fine Arts a

 

Tenure-Track-professorship (W1 with tenure track according to W3)
for Art and Art Didactics (f/m/d)
 
Reference number 480




is to fill.

 
This professorship is funded by the Tenure Track Programme of the German Federal Goverment and the Federal States.
 

Tasks:

 
The future holder of the position represents Arts and Art Didactics in the area of artistic practice, science of art and art education in research and teaching.
 
Responsibilities include teaching (4 SWS, increasing to 6 SWS after a positive interim evaluation), supervision of student teachers, empirical research, examination activities and participation in academic self-administration.


 

Requirements:

   
Prerequisites are a completed relevant university degree; the particular qualification for research work, which is usually proven by the outstanding quality of a relevant doctorate; a recognizable artistic profile, pedagogical qualification, which is usually proven by experience in teaching or training; and usually three years of school practice.

The successful applicant is expected to participate in interdisciplinary collaborative efforts and to be interested in research and teaching in the fields of gender mainstreaming.
Furthermore, experience in acquiring third-party funds is desired.
 
If the candidate has been employed as an academic assistant or academic staff member before or after the doctorate, the total duration of the doctoral and employment phases should not exceed 6 years.
 
The tenure-track professorship is limited to six years. In case of approval, the tenure-track professor will be appointed to a professorship (W3). The requirements for determining the necessary aptitude, qualification and professional performance as well as the procedure for this are set out in the statutes and the quality management concept of the University of Education Freiburg for junior professorships and tenure-track professorships
(https://www.ph-freiburg.de/fileadmin/dateien/zentral/rektorat/infos/qualitaetssicherungskonzept_nal.pdf).
 

The University of Education Freiburg considers itself to be a family-friendly university. It is a strategic goal of the University to significantly increase the number of women in research and teaching. Qualified applications from women are therefore particularly welcome. In case of equal qualifications, women are given preference over male applicants.

Severely disabled persons are given preference if they have the same qualifications. Please attach a written proof.
 
We look forward to receiving your online application by 30.09.2020 exclusively via our application portal at https://stellenangebote.ph-freiburg.de.
 
Information about the position can be obtained from Prof. Dr. Thomas Heyl (heyl@ph-freiburg.de).
 

 

 
Allgemeine und rechtliche Hinweise

Vollzeitstellen sind grundsätzlich teilbar, soweit dienstliche oder rechtliche Gründe nicht entgegenstehen. Die Auswahl erfolgt nach den Regeln des AGG (Allgem. Gleichbehandlungsgesetz).

Für den Inhalt dieser Anzeige ist die jeweils ausschreibende Einrichtung verantwortlich. Etwaige inhaltliche Fehler begründen keine Ansprüche oder Rechte. Die rechtsgeschäftliche Vertretung im Zusammenhang mit dem Besetzungsverfahren und der Einstellung erfolgt ausschließlich durch die Personalabteilung der Zentralverwaltung.