Würfel PH Freiburg

 
Die Pädagogische Hochschule Freiburg ist eine bildungswissenschaftliche Hochschule universitären Profils mit Promotions- und Habilitationsrecht. An ihr werden ca. 5.000 Studierende in Studiengängen für die Lehrämter Primarstufe, Sekundarstufe I, Berufliche Schulen sowie Gymnasium – letzteres im Rahmen des Freiburg Advanced Center of Education (FACE) gemeinsam mit der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg und der Hochschule für Musik Freiburg – und in weiteren bildungswissenschaftlichen Bachelor- und Masterstudiengängen ausgebildet.


 
Im Research Center for Climate Change Education and Education for Sustainable Development (ReCCE) der Pädagogischen Hochschule Freiburg ist zum 01.02.2023 eine Stelle als
 
 
Akademische Mitarbeiterin/Akademischer Mitarbeiter (m/w/d)
80% (bis E 13 TV-L, soweit tarifliche Voraussetzungen erfüllt)
 
Kennziffer 714
 

 
im Bereich der Wissenschaftskommunikation befristet auf drei Jahre zu besetzen.

Die Befristung erfolgt auf Grundlage von § 2 Abs.1 Wissenschaftszeitvertragsgesetz.
 
 
Aufgaben:
 
  • Förderung des Transfers wissenschaftlicher Erkenntnisse aus dem ReCCE und seinen Partnern an anderen Universitäten,
  • Information der Lehrerbildung (in allen Phasen), der Bildungspraxis und der Öffentlichkeit, über Befunde und Erkenntnisse der empirischen Forschung zur Klimabildung und Bildung für nachhaltige Entwicklung,
  • Entwicklung und Umsetzung von Kommunikationskampagnen und -konzepten,
  • Zusammenarbeit mit dem ReCCE-Direktorium, der Presseabteilung der Pädagogischen Hochschule Freiburg sowie verschiedenen Kommunikationsdienstleistern,
  • Forschungstätigkeit im Bereich der Wissenschaftskommunikation,
  • Mitarbeit in Verwaltung und Organisation des ReCCE und des zugehörigen Konsortiums sowie von Tagungen und Workshops.
 

Voraussetzungen:
 
  • Abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium in für die Bildung für Nachhaltige Entwicklung relevanten Studiengängen,
  • Promotion,
  • fundierte Kenntnisse der empirischen Bildungsforschung (Forschungsmethoden, Statistik),
  • Erfahrungen im Themenbereich Bildung für Nachhaltige Entwicklung und Klimabildung, idealerweise durch eigenständige Forschung auf diesem Gebiet,
  • Kenntnisse zur Erstellung digitaler zielgruppenspezifischer Medien,
  • Erfahrungen in PR/Journalismus, redaktionellen Abläufen, der Multimedia- und Markenkommunikation,
  • Erfahrungen im Projektmanagement,
  • Bereitschaft sich forschend mit wirksamer Wissenschaftskommunikation zu beschäftigen,
  • Fähigkeit zum selbständigen Arbeiten, persönliches Engagement, Kommunikations- und Kooperationsfähigkeit, Teamfähigkeit sowie Bereitschaft, sich in neue Themengebiete einzuarbeiten,
  • sehr gute Englischkenntnisse.
 

Sensibilität in genderspezifischen Belangen wird erwartet.
 
Die Pädagogische Hochschule Freiburg versteht sich als familienfreundliche Hochschule. Es gehört zudem zu den strategischen Zielen der Hochschule, den Anteil von Frauen in Forschung und Lehre deutlich zu steigern. Bewerbungen geeigneter Frauen sind deshalb besonders erwünscht. Bei gleicher Qualifikation werden Frauen gegenüber männlichen Bewerbern bevorzugt eingestellt.
 
Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber werden bei gleicher Eignung besonders berücksichtigt. Ein Nachweis ist beizufügen.
 
wir freuen uns auf Ihre Bewerbung bis spätestens 11.12.2022 über unser Bewerbungsportal unter
http://stellenangebote.ph-freiburg.de.
 
Für Rückfragen stehen Ihnen Frau Prof. Dr. Jennifer Stemmann (Tel.: 0761/682-316) und
Herr Prof. Dr. Werner Rieß (Tel.: 0761/682-217) gerne zur Verfügung.
 
 
Allgemeine und rechtliche Hinweise

Vollzeitstellen sind grundsätzlich teilbar, soweit dienstliche oder rechtliche Gründe nicht entgegenstehen. Die Auswahl erfolgt nach den Regeln des AGG (Allgem. Gleichbehandlungsgesetz).

Bei ausländischen Hochschulabschlüssen ist den Bewerbungen eine gebührenpflichtige Zeugnisbewertung der Zentralstelle für ausländisches Bildungswesen (ZAB) beizufügen. Anfallende Kosten kann die Hochschule nicht erstatten. Link zur ZAB:  https://www.kmk.org/zab/zeugnisbewertung

Für den Inhalt dieser Anzeige ist die jeweils ausschreibende Einrichtung verantwortlich. Etwaige inhaltliche Fehler begründen keine Ansprüche oder Rechte. Die rechtsgeschäftliche Vertretung im Zusammenhang mit dem Besetzungsverfahren und der Einstellung erfolgt ausschließlich durch die Personalabteilung der Zentralverwaltung.