Würfel PH Freiburg

Die Pädagogische Hochschule Freiburg ist eine bildungswissenschaftliche Hochschule mit Universitätsrang. An ihr werden ca. 5.000 Studierende in Studiengängen für die Lehrämter Primarstufe, Sekundarstufe I, Beruflichen Schulen sowie Gymnasium – letzteres im Rahmen des Freiburg Advanced Center of Education (FACE) gemeinsam mit der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg – und in weiteren bildungswissenschaftlichen Bachelor- und Masterstudiengängen ausgebildet.

Am Institut für Erziehungswissenschaft, Abteilung Sozialpädagogik, ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine Stelle als
 

Akademische Mitarbeiterin / Akademischer Mitarbeiter (m/w/d)
für die berufliche Fachrichtung der Sozialpädagogik und in der Lehre der Abteilung Sozialpädagogik
75 % (bis E 13 TV-L, soweit tarifl. Voraussetzungen erfüllt)

Kennziffer 390

 
zu besetzen. Die Stelle ist auf zwei Jahre respektive ein Jahr befristet. Die Befristung richtet sich nach § 14 Abs. 2 des Teilzeit- und Befristungsgesetzes. Daher können nur Bewerberinnen und Bewerber berücksichtigt werden, die noch nicht in einem Arbeitsverhältnis beim Land Baden-Württemberg beschäftigt waren.

Eine Besetzung kommt auch im Rahmen einer Teilabordnung in Betracht (bis BesG. A 14).
 
Die Stelle teilt sich in folgende Aufgabengebiete auf:
- 50% der Stellenanteile sollen für den Aufbau des neuen Studiengangs „Berufliches Lehramt Sozialpädagogik“ genutzt werden. Diese Stelle ist befristet auf 2 Jahre.
- 25% werden im Rahmen der Lehre des Studiengangs BA Erziehungswissenschaft / Sozialpädagogik benötigt. Diese Stellenanteile sind befristet auf 1 Jahr.
 

Aufgaben:

Fachdidaktische Lehre im sich im Aufbau befindenden Master-Studiengang Sozialpädagogik für das Lehramt an beruflichen Schulen im Umfang von zurzeit bis zu 8 SWS gemäß LVVO sowie 4 SWS im BA Erziehungswissenschaft/Sozialpädagogik. Aktive Mitwirkung bei der Konzeption, Koordinierung, Weiterentwicklung und Akkreditierung des Masterstudiengangs Sozialpädagogik für das Lehramt an beruflichen Schulen. Weiterhin werden die Betreuung von Studierenden in der schulpraktischen Ausbildung, die Übernahme von Prüfungsaufgaben, die Mitwirkung bei der Studienberatung sowie die Beteiligung an der akademischen Selbstverwaltung in der Abteilung Sozialpädagogik und im Institut für Erziehungswissenschaft zum Aufgabengebiet gehören.
 

Voraussetzungen:

Studium der Erziehungswissenschaft mit Schwerpunkt Sozialpädagogik, einem Studium der Sozialen Arbeit und einschlägige Lehrerfahrung in den genannten Bereichen. Neben den erforderlichen formalen Qualifikationen wird die Bereitschaft erwartet, zur Weiterentwicklung des Lehr- und Forschungsprofils der Abteilung Sozialpädagogik beizutragen.

Die Pädagogische Hochschule Freiburg versteht sich als familienfreundliche Hochschule. Es gehört zudem zu den strategischen Zielen der Hochschule, den Anteil von Frauen in Forschung und Lehre zu steigern. Bewerbungen geeigneter Frauen sind deshalb besonders erwünscht. Bei gleicher Qualifikation werden Frauen gegenüber männlichen Bewerbern bevorzugt eingestellt.

Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber werden bei gleicher Eignung besonders berücksichtigt. Ein Nachweis ist beizufügen.

Wir freuen uns auf Ihre Online-Bewerbung bis spätestens 28.07.2019 über unser Bewerbungsportal unter https://stellenangebote.ph-freiburg.de.

Für Rückfragen steht Frau Dr. Isabelle Ihring, Tel. 0761/682-434, gerne zur Verfügung.
Allgemeine und rechtliche Hinweise

Vollzeitstellen sind grundsätzlich teilbar, soweit dienstliche oder rechtliche Gründe nicht entgegenstehen. Die Auswahl erfolgt nach den Regeln des AGG (Allgem. Gleichbehandlungsgesetz).

Für den Inhalt dieser Anzeige ist die jeweils ausschreibende Einrichtung verantwortlich. Etwaige inhaltliche Fehler begründen keine Ansprüche oder Rechte. Die rechtsgeschäftliche Vertretung im Zusammenhang mit dem Besetzungsverfahren und der Einstellung erfolgt ausschließlich durch die Personalabteilung der Zentralverwaltung.